Kohlmeise

Ich glaub, ich hab ne Meise…

Und nicht nur das… 😉 Heute gibts einen kleinen, garantiert Corona-freien Nachtrag zu meinen vertikalen Beeten. Denn ich habe die Zeit der Corona-Isolation genutzt, um für Insekten und Vögel Lebens- und Nisträume zu schaffen. Neben der Vervollständigung der vertikalen Beete habe ich noch eine weitere Wildbienen-Nisthilfe angebracht. Dabei ist mir aufgefallen: In die Höhle im Stamm der Fichte hat sich bereits eine Kohlmeise eingenistet… Man sieht sie im Beitragsbild. Im Garten habe ich dann noch eine Vogelschutzhecke gepflanzt sowie einen blühenden Unterbewuchs gesät. Und dann sind mir beim Aufräumen noch ein paar alte Dachziegel in die Hände gefallen, sowie eine alte Schreibmaschine. Damit musste ich einfach noch was anfangen – Stichwort: Upcycling…

Weiterlesen »

Was lernen wir vom Klopapier?

Diese Frage ist gar nicht mal so abwegig. Und nein: Ich möchte mich hier und heute nicht in den allgemeinen Chor einreihen, der vor Corona und seinen Folgen warnt. Die Fakten dürften inzwischen jedem bekannt sein. Wie man sich und andere vor Corona schützt, hört und liest man inzwischen überall. Wir müssen die Bedrohung absolut ernst nehmen! Doch, und jetzt kommts: Es gibt einen Unterschied zwischen Information und Sensation, zwischen „auf dem neusten Stand halten“ und „apokalyptischer Weltuntergangsstimmung“. Letzteres könnte nämlich direkt zur weiteren Verbreitung des Virus führen.

Weiterlesen »

Frühling im Anflug...

Frühling im Anflug

Nein, hier gehts heute weder um Hamsterkäufe, Klopapier oder andere apokalyptische Meldungen. Bei mir gehts um den Frühling, der bei uns Einzug hält. Heute summten die ersten Gehörnten Mauerbienen um mein Insektenhotel. Honigbienen schwirrten durch die Blutpflaume. Und gestern habe ich pünktlich zwei neue Lebensräume an einem Ort des Todes geschaffen.

Weiterlesen »

Salat

Salat in der Dose

Heute habe ich mal eine Idee in die Tat umgesetzt, die mir die ganze Zeit schon im Kopf herum spukte. Ich hatte einige Weißblechdosen gesammelt, die ich beim Einkauf nicht vermeiden konnte. Und es gab noch eine Schale mit Salat, den ich im August eingesät hatte, der aber aufgrund der Hitze erst später gekeimt und nur wenig gewachsen war. So war die Idee geboren: Vom Salat in der Dose…

Weiterlesen »

Das grüne Telefon aus dem Rhein

Das grüne Telefon…

Wenn Dir das Leben Steine in den Weg legt, bau ein Haus daraus. Dieser sehr gute Spruch kam mir in den Sinn, als ich im letzten Sommer durch das ausgetrocknete Flussbett des Rheins bei Nierstein spaziert bin, und dabei allerhand Müll fand. Ich suchte vergeblich nach passenden Steinen,  dafür fand ich zum Glück ein schönes, grünes Telefon mit Wählscheibe. Und schon konnte es losgehen… Das Teil war geradezu prädestiniert für den Bau eines Hauses. Klingt als hätte ich „eine Meise“? – Nein, es ist natürlich ein Rotkehlchen! Aber das nur fast… 🙂

Weiterlesen »