Aus aktuellem Anlass…

Die Ereignisse überschlagen sich und man glaubt, im falschen Film zu sein. Kennt ihr noch Kirk und die Enterprise? Wenn es da zum Konflikt kam, wurden die Kapitäne beider Schiffe oft von irgendwelchen Aliens auf eine Welt gebeamt, um dort gegeneinander zu kämpfen. Wie wäre es wohl, wenn auch in unserer Welt bei solchen Konflikten nur die Anführer selbst kämpfen müssten? Ich glaube, es gäbe nur noch selten Kriege. Denn es ist so gut wie nie der Präsident oder Anführer, der sein Leben und seine Gesundheit aufs Spiel setzt, sein Haus oder seine Heimat verliert…

Natur und Industrie - dicht an dicht...

Auf in den Sand…

Nachdem sich mein Fuß nun wieder erholt hatte, ging es endlich in den Mainzer Sand und den angrenzenden Lennebergwald. Ich finde es immer wieder wundervoll zu sehen, wie so nahe einer dicht besiedelten Landeshauptstadt wie Mainz – im Ballungsraum Rhein-Main – so schöne Naturschätze existieren können. Warum ausgerechnet ein Krieg zum Erhalt des Mainzer Sandes beigetragen hat, dazu später mehr…

Weiterlesen »

Friedenslicht

Ich wünsche euch allen ein frohes, besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest. Dazu habe ich das Friedenslicht fotografisch eingefangen. Es stammt aus der Geburtsgrotte von Jesu in Bethlehem und wird jedes Jahr von den Pfadfindern in alle Welt transportiert. Ich habe mir das Licht auch mit nach Hause genommen. Und mir dann ein paar Gedanken über den „den Frieden“ gemacht.

Weiterlesen »

Europa schafft sich ab…

Viele reden davon, Europa schützen zu müssen: Die Außengrenzen, die Sozialsysteme, die Arbeitsmärkte, die Menschen – vor Überfremdung, einem Werteverfall oder gar Kriminalisierung. Und indem Europa dies tut, zerstört es alles wofür es steht. Es wird unmenschlich, asozial, empathielos, fremdenfeindlich egoistisch und kriminell!

Weiterlesen »

In dieser Einrichtung wurden in den Jahren 1940/41 insgesamt 13.720 geistig behinderte und psychisch kranke Menschen vergast, ebenso 1031 politische Gefangene aus Konzentrationslagern.

Es brennt noch Licht…

Die aktuellen Geschehnisse können auch am Grünschreiber-Blog nicht einfach so vorbei gehen. In Hanau starben unschuldige Menschen aufgrund von Hetze und Rassimus. Die Partei, die dies propagiert ist zugleich jene Partei, die den Klimawandel leugnet, nichts mit Umweltschutz anfangen kann, sowie so ziemlich alle Arbeitnehmerrechte und soziale Errungenschaften einschränken möchte. Sie mag die Presse- und Meinungsfreiheit nicht, die sie für eigene Zwecke so gerne nutzt, und würde sie für andere am liebsten abschaffen. Sie sieht überall Probleme, hat jedoch selbst keine Lösungen und keine Ahnung von grundsätzlichen Dingen. Und sie vergiftet das Klima, bereitet Gewalt und Hass fruchtbaren Boden. Damit muss Schluss sein! Heute vor 75 Jahren wurden die Geschwister Scholl hingerichtet, weil sie sich gegen das bereits etablierte Nazi-Regime gestellt haben. Wir dürfen nicht so lange schweigen, bis wir nichts mehr sagen dürfen, müssen klare Kante zeigen. Wir sind die Mehrheit! Hier zwei Videos zum Thema, die mich besonders beeindruckt haben…

Weiterlesen »