Es geht auch anders…

Hier ein paar Bilder vom Sonntag aus Bodenheim. Ist das nicht schön? Es geht also auch anders, wenn man die Natur nur machen lässt. Doch warum lässt man sie nicht einfach mal viel öfters machen? Das hier ist ein Schritt in die richtige Richtung. Aber leider noch viel zu selten.

Weiterlesen »

We are one

So nennt sich ein „Globales Filmfestival“. Es findet momentan online statt und zeigt Kurzfilme aus aller Welt. Anschauen kann man sie kostenlos auf youtube und alles ist auf Spendenbasis für den guten Zweck angelegt, u.a. für UNICEF.
Ich habe mich gerade durchgeklickt und irgendwie fand ich diese beiden Kurzfilme ganz passend für unsere Zeit. Sie behandeln beide das Karma und die Frage der Gier in sehr unterhaltsamer und lustiger Weise. Viel Spaß mit dem „Bird Karma“ im Teich und „Bilby“ im Outback 🙂

Weiterlesen »

Tag der Umwelt

Heute ist internationaler Tag der Umwelt. Alleine das Wort „Umwelt“ lässt einen Trugschluss zu. Es müsste besser „Mitwelt“ heißen. Denn ohne diese Mitwelt kann auch der Mensch nicht überleben. Er ist abhängig von der Natur, dem Klima, dem Wetter, den Bienen, den Vögeln, dem Regen, der Sonne, dem Wind. Ja, er verdankt seine Existenz u.a. dem Regenwurm und den vielen anderen Mikro- und Marko-Organismen, die die Böden fruchtbar machen. Der Mensch ist auch psychisch, geistig und spirituell mit der Natur verbunden und von ihr abhängig. Er hat das nur teilweise verdrängt. Um dies zu ändern macht es Sinn, mal einen Kraftort aufzusuchen.

Weiterlesen »

Langgrab in Dänemark

Ikigai und Hygge

Was ist denn das jetzt schon wieder, dachte ich mir, als ich das Wort vor kurzem gelesen habe. Dann recherchierte ich ein bisschen und dachte mir, es hat etwas von Hygge. Da ich mich mit den Themen „Glück“ und „Nachhaltigkeit“ schon einige Male auf dem Blog beschäftigt habe, möchte ich das heute fortsetzen. Dazu möchte ich gerne einen Blick nach Japan und Dänemark richten.

Weiterlesen »

Mies drauf

Ein perfekter Tag für Bodensteine

Heute war vielleicht ein Tag… Irgendwie ist ziemlich viel schief gegangen. Ich war ohnehin genervt und angespannt wegen Wilma, meinem Huhn, das gestern leider noch immer sehr in den Seilen gehangen hat. Das war eine explosive Mischung, die mich – als eigentlich relativ entspannter Mensch – ziemlich an die Grenze gebracht hat. Ich war sowas von mies drauf. Kopfschmerzen taten ihr Übriges und am liebsten hätte ich mich einfach den Rest des Tages auf die Couch gelegt.

Weiterlesen »

In dieser Einrichtung wurden in den Jahren 1940/41 insgesamt 13.720 geistig behinderte und psychisch kranke Menschen vergast, ebenso 1031 politische Gefangene aus Konzentrationslagern.

Es brennt noch Licht…

Die aktuellen Geschehnisse können auch am Grünschreiber-Blog nicht einfach so vorbei gehen. In Hanau starben unschuldige Menschen aufgrund von Hetze und Rassimus. Die Partei, die dies propagiert ist zugleich jene Partei, die den Klimawandel leugnet, nichts mit Umweltschutz anfangen kann, sowie so ziemlich alle Arbeitnehmerrechte und soziale Errungenschaften einschränken möchte. Sie mag die Presse- und Meinungsfreiheit nicht, die sie für eigene Zwecke so gerne nutzt, und würde sie für andere am liebsten abschaffen. Sie sieht überall Probleme, hat jedoch selbst keine Lösungen und keine Ahnung von grundsätzlichen Dingen. Und sie vergiftet das Klima, bereitet Gewalt und Hass fruchtbaren Boden. Damit muss Schluss sein! Heute vor 75 Jahren wurden die Geschwister Scholl hingerichtet, weil sie sich gegen das bereits etablierte Nazi-Regime gestellt haben. Wir dürfen nicht so lange schweigen, bis wir nichts mehr sagen dürfen, müssen klare Kante zeigen. Wir sind die Mehrheit! Hier zwei Videos zum Thema, die mich besonders beeindruckt haben…

Weiterlesen »

Mutter Erde

Habt ihr auch keinen vergessen?!

Bei diesem Beitrag handelt sich um eine Anzeige / Werbung. Die Vorweihnachtszeit ist ja voll davon. Doch möchte ich euch kein neues Smartphone aufdrehen – versprochen! Grundsätzlich geht es aber dann doch um die Frage, ob ihr schon alle Geschenke beisammenhabt. Habt ihr an alle gedacht? Wirklich? Oder habt ihr vielleicht ein ganz wichtiges Familienmitglied vergessen? Ich denke, es ist die Mehrheit, die den Wunschzettel dieses Mitglieds einfach unter den Tisch fallen lässt, und dafür die anderen umso ausgiebiger beschenkt. Doch wer ist nun dieses arme Familienmitglied?

Weiterlesen »