Der Super-Star in meinem Garten

Heute habe ich im Garten gearbeitet und dabei ist mir aufgefallen, dass es auffallend laut zwitschert. Überall fliegen Kohl- und Blaumeisen, aber auch Spatzen herum. In zwei Nistkästen sind bereits Blaumeisenpärchen eingezogen. Und dann habe ich ihn gehört: Den Super-Star

Es war eine Mischung aus verschiedenen Geräuschen, die mich neugierig gemacht hat. Und siehe da: Ein Star saß im Holunder und zwitscherte vor sich hin. Und dann flog er plötzlich zum Nistksten, den ich extra für seine Art gebaut und aufgehängt hatte. (hier gibts einen Bauplan des BUND für Umwelt- und Naturschutz)
Er flog hinein, dann wieder raus, und später setzte er sich in einen Baum. Ja, und dann gings los:

Wie man hier hört, ist der Star ein Meister im Imitieren von Geräuschen. Er bildet aus fremden Tönen und Rufen eigene Gesangsstrophen und merkt sie sich auch. Dabei baut er die Rufe anderer Vögel mit ein, aber auch z.B. die Stimmen von Pferden und Hunden. Selbst menschliche Geräusche kann er gut nachmachen: Handyklingeltöne, Alarmanlagen und mehr… Damit kann er seine Angebetete beeindrucken.
Das schwarze Gefieder, das grünlich, blau oder violett schimmert, trägt in den Frühlingsmonaten übrigens nicht nur der männliche Star. Die Weibchen sind ebenso gefiedert. Auch der Schnabel ist bei beiden Geschlechtern auffalend gelblich, wobei die Basis beim Männchen unten bläulich schimmert, beim Weibchen rötlich.

Im Sommer und Herbst verändert sich das Gefieder nach der Mauser und die Tiere tragen ein perlenartiges Muster.

Star

Vielleicht – ich kann es nicht genau sagen – nutzt er seine Geräusche-Sammlung auch um einen Rivalen zu vertreiben oder zumindest zu erschrecken. Wie in meinem Video relativ am Ende, wo er schnell mal den Turmfalken zum Besten gibt. Und kurz darauf ist noch ein „Huuuuiiii“ zu hören. Da sagt noch einer, Stare wären nicht schadenfroh… 😉

Leider ist der Star dann auch schon wieder weg geflogen und hat sich schweigend in einen anderen Baum gesetzt. Und es scheint wie verhext: Immer wenn ich seine Gesangskünste filmen möchte, verschwindet er oder schweigt. Wahrscheinlich ist es dann doch das Lampenfieber… 🙂

Und was ich jetzt noch ein einem zweiten Video entdeckt habe: Er kann scheinbar auch anders… 🙂

Darf ich vorstellen? Der Star-Kauz!
Man sieht ihn nicht, aber hört deutlich das Rufen eines Steinkauzes, und zwischendrin den Ruf einer Elster. Da ich weder Elster noch Kauz gesehen habe, gehe ich davon aus, auch ihre Rufe wurden Teil der Gesangsstrophe.

 

 
 

3 Gedanken zu “Der Super-Star in meinem Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s