Pillendreher?

Zunächst gibt es leider eine schlechte Nachricht von meinem Teich-Bau-Projekt. Gestern sah alles dicht aus, heute Morgen war der Wasserstand allerdings um etwa 30 Zentimeter gefallen. Aber zum Glück kann ich nun die Stelle ausfindig machen, an der offenbar das Wasser noch austritt. Also werde ich morgen nochmal die Ränder komplett kleben. Und die gute Nachricht: Meine Fische sind begeistert von ihrem Anbau und sitzen nun fast alle in dem neuen Teich. Und am kleinen Naturteich entdeckte ich heute noch was anderes…

Ich hatte in den letzten Tagen bei den Teichbauarbeiten bereits ganz viele Wespen gesehen, die auf dem kleinen Tümpel gelandet sind, um dort Wasser zu tanken. Und dann summte ab und zu noch etwas anderes durch die Gegend. Ich wusste nicht was es war und sobald ich mich dem kleinen Tümpel näherte, flog es wieder weg. Es sah irgendwie aus wie eine Wespe, aber auch wieder ganz anders.

Heute legte ich mich mal auf die Lauer und da war es. Erst streckte es nur sein Hinterteil hinter dem feuchten Lehm hervor, an dem es sich zu schaffen machte. Die Erde hatte ich im Randbereich des kleinen Teichbeckens eingebracht, weil ich hoffte, dass dort vielleicht ein paar Schwalben ihr Material für die Nester holen könnten.
Eine Schwalbe war das nicht, aber trotzdem schien ihm der Lehm besonders gut zu gefallen. Nachdem es bei der ersten Landung in Deckung blieb, zeigte es sich bei der zweiten vollständig und ich war wirklich hin und weg, als ich das sah.

Orientalische Mauerwespe mit großer Lehmkugel
Wespe mit großer Lehmkugel zwischen Mandibeln und Vorderbeinen – bereit zum Abflug

Zunächst fand ich die Art nicht im Bestimmungsbuch, das ich mir extra gekauft hatte. Ich dachte, dass es sich um eine Pillendreherwespe handeln könnte, doch die hat einen kugeligen Brustbereich und vor allem eine deutlich intensivere Färbung. Daher habe ich bei http://www.naturgucker.de meine Beobachtung eingestellt und dann war das Ergebnis klar. Es handelt sich um eine Orientalische Maurerwespe. Ich fand sie dann auch im Bestimmungsbuch, wo sie aus einer anderen Perspektive aufgenommen wurde und somit der schmale Bereich zwischen Brust und Hinterteil nicht so erkennbar war.

Es ist keine seltene Art, sondern eher eine, die sich intensiv ausbreitet. Sie hat jedoch eine Besonderheit zu bieten, die unter den einheimischen Hautflüglern einzigartig ist:
Sie legt aus Lehm topfartige Nester an, in die sie ihre Brut legt. Und jetzt kommts: Sie könnte glatt der Venus-Fliegenfalle als Spinnenjäger Konkurrenz machen. Denn sie trägt als Nahrung für ihre Brut 10-25 Spinnen verschiedener Größe ins Nest ein.
Die Wespe nistet gerne auch an Hauswänden, da ihre Nester nicht wirklich wasserfest sind. Auch bauen sie gerne innerhalb von Wohnungen ihre Nester, in Möbel, Gardinen und andere geeignete Orte. Allerdings sind sie auch sehr friedlich und stechen nur im äußersten Notfall.

Einen Notfall entdeckte ich dann leider auch auf meiner Teichfolie.

Verletzte Erdkröte
Verletzte Erdkröte

„Meine“ Erdkröte hupste dort entlang und versuchte, in den Bereich des Teichs zu gelangen. Allerdings kam sie die Folie nicht hoch und ich wollte sie dann an den kleinen Tümpel setzen, an dem es durchaus feucht genug ist. Dabei stellte ich fest, dass sie ihr rechtes Auge geschlossen hatte. Außerdem sah sie etwas mitgenommen aus. War das ein Bluterguss auf ihrer rechten Kopfseite?
Sie konnte springen und reagierte auch. Aber irgendwie schien sie etwas unbeholfen – vor allem wegen dem geschlossenen Auge. Ich befürchte, dass sie bei den Bauarbeiten irgendwo unter der Folie saß und dabei verletzt wurde. Wir haben sehr vorsichtig gearbeitet, soweit das eben möglich ist, aber es ist eben nicht immer machbar.
Was sollte ich also tun? Morgen würde ich schließlich noch einmal an der Teichfolie arbeiten müssen und ehe sie dabei noch komplett „zwischen die Räder“ kommt, habe ich sie nun an einen sicheren, schattigen Ort gebracht und werde auch mal beobachten, wie sich ihr Auge bis dahin entwickelt. Sie ist mit allem versorgt, was sie braucht: Wasser, feuchte Erde, Krabbeltierchen aus dem Kompost, Regenwürmer und natürlich einen Unterschlupf. Eingesprüht wird sie auch von Zeit zu Zeit, damit sie nicht austrocknet. Hoffen wir, dass sie morgen wieder fit ist.

 

 

7 Gedanken zu “Pillendreher?

    • In der Zwischenzeit hat sich allerdings herausgestellt, dass wohl noch an einer zweiten Stelle ein Loch ist. aber das bekomme ich auch noch dicht. Und dann baue ich mir erst mal einen Strandkorb, um mich an den neuen Teich setzen und das ganze genießen zu können. Die Paletten für den bau sind schon hier. 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Glückwunsch zur Mörtelwespe! Die hatte ich vorletztes Jahr auf dem Balkon und letzten Sommer konnte ich dann ihre tollen Lehmtönnchen freilegen. Leider oder zum Glück, waren schon alle geschlüpft. Sie hatte ihr Nest auf dem Fensterbrett unter einem Weidenkorb angelegt. Raumhöhe ca. 2 cm! Wie sie es geschafft hat, dort diese tollen Hülsen zu bauen ist mir rätselhaft, aber es sieht fantastisch aus. Ich habe sie allerdings nur sehr kurz zu Gesicht bekommen. Nicht so toll, wie auf deinem Foto! Wirklich faszinierend. Der Kröte wünsche ich alles Gute 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo und danke. Leider sehe ich die Lehmtönnchen nicht, denn sie hat sich offenbar beim Nachbar irgendwo am Balkon eingerichtet. Dafür holt sie weiterhin kräftig Lehm vom Teich. Die Kröte ist übrigens wieder fit und ich habe zwei weitere im Garten entdeckt. Sie scheinen sich dort offenbar wohl zu fühlen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Das will ich hoffen, dass sie auch mal zu mir kommt. Und dann am besten an einem Platz, wo ich sie auch gut fotografieren kann. 😉 Danke, bei den Arbeiten am Teich habe ich wieder eine unter der Folie entdeckt. Ich denke, sie sitzen da gerne, da sich die schwarze Folie stark aufheizt. Man muss nur extrem aufpassen, dass man nicht auf die Folie tritt und sie darunter sitzen. Also mache ich jetzt einen großen Bogen um die Teichfolie.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s