Doch es ging alles gut. Diesen "Schacht" habe ich nun freigelegt und morgen werde ich die Folie des neuen Teichs verlegen, die dann auch unterhalb des nun verklebten Folienstücks liegen wird.

Auf zu neuen Ufern

In den letzten Tagen habe ich viel Zeit im Garten verbracht und einiges vorbereitet. Es waren Schubkarren-Ladungen lehmiger Erde, die wir aus der Tiefe geholt haben. Gestern wurde geklebt und heute ging es dann an die Feinarbeit, um einen Tunnel zu graben. Und ich kann vermelden: Der Durchbruch ist geschafft! 🙂

Bald haben die Goldfische im Teich einen größeren Raum, um sich zu entfalten. Denn in dem kleinen Teich, der inzwischen auch schon sehr in die Jahre gekommen ist, haben zwanzig Fische nicht so viel Freiraum und hätten beinahe Füße bekommen. Deshalb war klar, es muss hier Abhilfe her.

Da der alte Teich jedoch so gut bewachsen und belebt ist, wollte ich keinen neuen großen Teich bauen und die alte Folie raus reißen. Ich habe vielmehr an den alten Teich einen neuen angebaut. Hier sieht man wie…

Geklebte Teichfolie
Hier erkennt man bereits die ausgehobene Teichgrube. Außerdem ist hier der Bereich zu sehen, in dem sich der Übergang vom alten in den neuen Teich befinden wird. Dazu habe ich den Rand der alten Folie freigelegt, einen Streifen neuer Folie von unten an die alte mit deutlichem Überstand angeklebt. Einen gleich großen Streifen habe ich auch von oben auf die alte Folie geklebt, sodass dieses obere Folienstück bis ins Wasser des alten und des neuen Teiches reicht. Die beiden neuen Folienstücke habe ich dann noch miteinander verklebt und sie mit Ziegelsteinen beschwert.
Der Durchbruch
Nachdem die Folien nun verklebt waren, ging es heute an die Feinarbeiten und ich grub ein Loch in Richtung des alten Teiches. Etwas knifflig war das schon: Ein zu fester Stoß und Unmengen an Wasser hätten die Grube geflutet, in der ich ja stand. 😉
Der Übergang
Doch es ging alles gut. Diesen „Schacht“ habe ich nun freigelegt und morgen werde ich die Folie des neuen Teichs verlegen, die dann auch unterhalb der nun verklebten Folienstücke liegen wird. Es wird Zeit, dass der Teich bald fertig ist. Denn in drei Tagen kommen bereits die Pflanzen. – Auch für den neu angelegten Bachlauf.
Der Upcycling-Bachlauf mit Mauersteinen...
Der Upcycling-Bachlauf mit Mauersteinen und einem alten Waschbecken ist hier zu sehen.
Bachlauf
Hier erkennt man ungefähr den Lauf des „Baches“. Die Pumpe werde ich versuchen mit einer Solar-Inselanlage zu betreiben. Davor rechts unten im Bild ist eine bereits aufgeschichtete Trockenmauer zu erkennen. Rund um den Bachlauf werde ich noch weitere Rest-Steine verbauen und u.a. ein Sandarium einrichten. – Als Eiablageplatz für Eidechsen, aber auch für verschiedene Bienen- und Wespenarten. Der grüne Strauch den man links unten sieht ist übrigens Sumpfwolfsmilch. Er wuchs wild in einem Sumpfbeet, das ich bereits vor Jahren mal angelegt habe und das ein wenig im Dornröschenschlaf lag. Das wird sich nun ändern. 🙂

Diese neu geschaffenen Lebensräume werden auch der Erdkröte ganz gut in den Kram passen, die ich vor einingen Wochen am Teich entdeckt hatte.

Erdkröte
Erdkröte

Und neben diesen zwei Fischteichen befindet sich ja auch noch der dritte kleine Tümpel, den ich im Frühjahr grundgereinigt und neu bepflanzt habe.

Frosch- und Molch-Tümpel
Frosch- und Molch-Tümpel mit Upcycling-Kröten-Kuppel.

4 Gedanken zu “Auf zu neuen Ufern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s