Erbgut – Erbschlecht?

In China wurden zwei Mädchen geboren. Das ist erst mal nichts Außergewöhnliches. Dass sie angeblich die ersten Menschen mit gezielt veränderten Genen sein sollen, ist dagegen eingeschlagen wie eine Bombe. Überall her kommt Kritik an dem Forscher, der nach eigenen Angaben ein Gen im Erbgut der Embryonen ausgeschaltet hat, wodurch die Kinder resistent gegen HIV seien. Hier ein Bericht in der Zeit-Online. Das Geschrei ist groß und viele melden ethische Bedenken an. – Menschenversuche, so ist sich die Mehrheit einig, sind absolut abzulehnen. Doch gibt es eigentlich auch ein Scheinheiligkeits-Gen? Dann bitte ausschneiden und entsorgen…

Angeblich wurden in China genetisch veränderte Zwillinge geboren, die resistent gegen HIV sind. Mit Hilfe der Genschere Crispr wurde ein Gen entfernt, wodurch angeblich eine Resistenz gegen das Virus entsteht. Es muss noch näher geprüft werden, ob der „Forscher“ aus China nicht vielleicht auch nur einen Werbe-Coup für seine beiden Biotech-Firmen landen wollte.

Doch grundsätzlich sollte das Thema ruhig mal auf die Tagesordnung, nachdem Crispr bereits an anderen Lebewesen eingesetzt wird. Denn wie weit ist es noch bis zum „Baby auf Bestellung“, zum Menschen ohne Makel, wie weit  bis zum „Supermenschen“ oder zum genetisch optimierten Soldaten?  Welchen Platz hätten Menschen mit Handicap in einer solchen Welt, welchen Wert hat dann noch die Einzigartigkeit?
Sicher ist es noch ein gutes Stück, bis jenes Szenario Wirklichkeit werden kann. Doch der weiteste Weg beginnt bekanntlich mit dem ersten Schritt, der nun getan scheint.

Einhellig werden die vorgenomenen „Menschenversuche“ momentan noch zurecht verurteilt.
Gegen Tierversuche in gleicher Art hat man jedoch offenbar nichts einzuwenden.
Denn man ist sich einig: Tieren fehlt die Intelligenz des Menschen, sie empfinden nur elementare Emotionen und besitzen kein Bewusstsein.

Doch ist das eigentlich jene Intelligenz, von der hier die Rede ist, mit der die Menschheit gierig und ähnlich einem Krebsgeschwür ihre eigenen Lebensgrundlagen (die Erde) fortdauernd wissentlich und willentlich zerstört?

Ist es jenes emotionale Spektrum, mit dem die Menschen ohne mit der Wimper zu zucken in der Lage sind, in Not geratene Artgenossen sehenden Auges im Meer ertrinken zu lassen, sie mit Senfgas-Granaten qualvoll zu ermorden? – Oder auch Tieren unsägliches Leid zufügen, nur für ein billiges Stück Fleisch?

Und ist es jenes Bewusstsein, mit dem viele von uns Tag für Tag durch Konsum und Verhalten die Missstände auf der Welt unterstützen, sich nicht ihrer Rolle bewusst werden (wollen) und gar neue Missstände schaffen? – Das beginnt schon im Kleinen: Im Straßenverkehr auf sein Recht bestehen, den anderen ohne Not in die Enge treiben, so einen Engpass verursachen – um am Ende nur selbst im Stau zu stehen. Bei Bienen käme das beispielsweise nicht vor, auch nicht bei Ameisen!

Ist das die Überlegenheit der Menschen gegenüber „dem Tier“?
Ein Blick in unsere Umwelt offenbart: Tiere besitzen weder die menschliche Intelligenz, das emotionale Spektrum, noch das Selbstbewusstsein des Menschen. Und sie verursachen zugleich weder Massenmorde, produzieren keine Massenvernichtungswaffen, experimentieren nicht an Artgenossen oder vollführen gierig den Weltuntergang auf Raten.
Der Spruch „Finde den Fehler“ erscheint mir hier angemessen.

Das arte-Video „Wie Tiere fühlen“ zeigt übrigens die neuesten Erkenntnisse. Zu sehen ist es u.a. auf www.spektrum.de.

Vielleicht wäre es ja sinnvoll, anstatt einer Gen-Schere, eine Gier-Schere anzuwenden, die jene zerstörerische Eigenschaft aus unseren Köpfen entfernen und für eine bessere Welt sorgen könnte. Wie diese funktioniert, könnte ein Blick in die verwobenen Ökosysteme der Natur zeigen, wo alles komplex, intelligent und nachhaltig zusammenspielt, anstatt sich zu vernichten.
Doch dazu müsste man sich den „unterentwickelten Tieren“ zuwenden, was man nicht tut, und was mir immer mehr offenbart:
Die angebliche Krone der Schöpfung erscheint mir mehr und mehr als ihr Gesäß…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s