Sonne heiß = Sonne schuld

Es ist heiß, es ist trocken, es brennen die Wälder, das Wasser wird knapp, Bäume und Pflanzen verdorren, die Flüsse führen Niedrigwasser, giftige Pflanzen breiten sich aus und gefährden die Weidetiere. Aber immerhin steht eines fest: Der Jahrgang 2018 wird wohl ein sehr guter werden, die Winzer sind zufrieden und fangen bereits Ende Juli an zu lesen. – So früh wie nie! Und schon sind wieder alle zufrieden, der Wein wird gut, das Wetter ist ja auch toll, man kann grillen – und das gänzlich ohne Grill bei diesen Temperaturen…
Hat das nun was mit dem Klimawandel zu tun? – Neeeein, an diesen Kapriolen ist die Sonne schuld. Es gibt keinen Klimawandel, nicht mal einen Treibhauseffekt, es war ja schon immer mal warm und mal kalt. Opa Erwin hat früher schon davon erzählt, dass es einmal so heiß war, damals im Krieg. Also: Wo ist das Problem?

Das Problem scheint vor allem im Kopf mancher Menschen zu existieren. Offenbar kocht dort das Hirn bereits im Hirnwasser fleißig vor sich hin, und ist gar. – Ganz und gar durch!
In einem solchen Zustand kann man sich natürlich nicht mehr so gut konzentrieren…

So gibt es Spezialisten von „Alternativ-Parteien“, die tatsächlich die Sonne für alles verantwortlich machen. Andere sagen, es gäbe auf der Erde gar keinen Treibhauseffekt. Dass die Erde ohne diesen Effekt ein Eisplanet wäre – das ist ihnen neu und sie lachen darüber. Sind ja auch nur Lügen – die einfachsten wissenschaftlichen Fakten, die innerhalb von Jahrzehnten und Jahrhunderten von etlichen Wissenschaftlern bewiesen wurden. – Ganz klar…! Sie haben die Lügen entlarvt – die „Alternativen“.

Die Sonne dreht sich um die Erde

Wenn es einen US-Präsidenten gibt, der überall Fake-News wettert und sich dafür seine alternativen Fakten zurechtlegt, kann man sich als deutscher Politiker auch hinstellen, in die „Die-Erde-ist-eine-Scheibe“-Schublade greifen, am besten auch noch das heliozentrische Weltbild beiseite räumen, und unseren Planeten wieder in die Mitte stecken, da sich um ihn alles dreht: Sonne, Mond und Sterne…
Wer waren schon Nikolaus Kopernikus, Johannes Keppler oder dieser Galileo Galilei, im Verhältnis zu diesen Vordenkern der „Alternativen“?

PISA war zu spät…

Manchmal fragt man sich, wenn man all diese Aussagen unserer Volksvertreter hört, ob diese vielleicht Belege für das schlechte Abschneiden bei der PISA-Studie sein könnten. Doch das kann nicht sein, denn jene, die hier durch bewusste Unwissenheit glänzen (und auch noch darauf stolz zu sein scheinen) sind zu alt dafür! Fazit: Man hätte PISA sehr viel früher starten müssen!

Politiker anderer, und vor allem demokratischer Parteien lassen sich daher auch zu solch gewagten Theorien zum Klimawandel nicht hinreißen. Sie arbeiten dennoch beständig gegen den Klimaschutz: Kohlekraftwerke bleiben am Netz, Wind- und Solarstrom werden gedeckelt, die Autoindustrie darf sich alles erlauben und zur Krönung fördert man den Anbau von Energiepflanzen zur Herstellung von Bio-Sprit – Abholzung der Regenwälder inklusive.

Die (nicht alternativen!) Fakten

Aber warum sollte sich auch die Erde erwärmen? Und was sollte der Mensch für einen Einfluss darauf haben?
Gut, er bläst durch den Verkehr, durch die Heizungen und die Industrie immer mehr Kohlendioxid in die Luft. Auch die Produktion und das Recycling von Verpackungsmüll, oder auch den vielen schnelllebigen Konsumgütern, lassen jede Menge Treibhausgase entstehen.
Die Konzentration an Kohlendioxid ist jetzt schon fast so hoch wie damals, als vor 20 Millionen Jahren noch die wärmeliebenden Dinos in großen tropischen Wäldern über den ganzen Globus verteilt lebten, und es praktisch nicht mal Eis an den Polen gab.
Kohlendioxid ist nachgewiesenermaßen ein Treibhausgas, da es definitiv Wärme speichert. Dieses Gas ist ein Grund, warum die Erde eben auch nicht von einem kilometerdicken Eispanzer bedeckt ist.

Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass Methangas in die Atmosphäre freigesetzt wird. – Durch die Landwirtschaft und hier speziell die Massentierhaltung, aber auch durch das Trockenlegen von Moor- und Waldflächen. Und Methan weist eine deutlich schnellere Wirkung als Treibhausgas auf.
Also bitte: Die Erde wird ja wohl noch mit ein paar pupsenden Kühen klarkommen…?! – Würden jetzt vielleicht manche Personen sagen, deren Hirn bereits besonders gar ist.

Wir holzen immer mehr Wälder ab, was nicht nur direkt Kohlendioxid und Methangas freisetzt. Wir nehmen der Erde damit auch immer mehr Kohlenstoffspeicher, denn der Wald – so ist es wissenschaftlich bewiesen – speichert eben Kohlendioxid.
Das hat uns schon der Biologielehrer erklärt, als er von der Photosynthese erzählte und berichtete, dass Bäume Kohlendioxid aufnehmen und bei diesem Prozess Traubenzucker als Energiestoff produzieren. Das Abfallprodukt wird vom Kohlendioxid (CO2) abgespalten, und wird als sogenannter Sauerstoff (O2) freigesetzt.

Also kurz gesagt: Wir blasen immer mehr Treibhausgase in die Atmosphäre, gleichzeitig nehmen wir der Erde immer mehr Möglichkeiten diese Treibhausgase aus der Atmosphäre zu filtern und zu speichern.

Klingt ganz logisch, dass das nicht gutgehen kann. Aber für durchgegarte Gehirne reicht das noch nicht aus…

Alles Fake-News

Es könnte ja trotzdem alles Zufall sein, und was nicht passt, wird eh zu Fake-News gemacht…

Eine deutliche Tendenz des Temperatur- und Meeresanstiegs innerhalb der letzten Jahrzehnte, das definitiv dokumentierte Abschmelzen sehr vieler Gletscher weltweit, die Zunahme von Dürren, Überflutungen und extremen Wetterereignissen, der kontinuierliche Rückzug des Winters aus den Mittelgebirgen, die Erwärmung der Meere und die damit verbundene Korallenbleiche – und somit das Absterben von Ökosystemen mit einer unglaublichen Artenvielfalt,…
All das und noch viel mehr wird dann wohl Zufall sein. – Wie es die Anhänger alternativer Fakten (auch Lügen genannt) in dem Raum stellen…

Mein persönliches Fazit

Es sind schon komische Zeiten und manchmal fragt man sich angesichts mancher Äußerungen, ob denn nun „Dumm“ das neue „Schlau“ ist. Wer sich absichtlich dumm verhält und alle Fakten leugnet, die ihm nicht in den Kram passen, kann es heute offenbar sehr weit bringen. Er wird gewählt, wird gefeiert, und viel zu viele glauben ihm seine alternativen Fakten, ohne zu fragen oder gar selbst nachzudenken.

Das Schlimme ist nur: Die Menschen haben keine Zeit mehr für Dummheit – gespielte oder echte. Sie haben auch keine Zeit für Egoisten oder rosarote Brillen. Der Klimawandel schreitet voran und er wird katastrophale Auswirkungen auf unser aller Leben haben. Und natürlich auf die Erde und deren restlichen Bewohner.
Das sind keine Fake-News, es sind Fakten! Und auch keine alternativen Fakten! Nein, es sind Tatsachen!

Um die Veränderungen zu erkennen braucht man keine Studien, keine Professoren oder ein naturwissenschaftliches Studium. Jeder, der sich umschaut und ein Gespür für die klimatischen Veränderungen der letzten Jahrzehnte entwickelt, wird es erkennen. Er sieht, dass die Winter immer kürzer und milder, die Sommer immer heißer werden, dass jedes Jahr neue Hitzerekorde fallen und es immer öfter zu Dürreperioden oder Überflutungen kommt. Das sind Tatsachen, die wir alle hautnah und vor unseren Augen erleben können. Da können die „Alternativen“ noch so viele unqualifizierte „Weisheiten“ absondern, da kann ein US-Präsident noch so oft sagen, dass es keinen Klimawandel gibt, oder irgendwelche Unverbesserlichen einfach die Tatsachen ignorieren.

Es sind Fakten, die wir alle selbst erleben und verfolgen können – direkt vor unserer Haustür, oder auch in den Medien unserer vernetzten Welt.
Ein Blick nach Griechenland und Schweden zu den Waldbränden, nach Rumänien zu den gewaltigen Überflutungen, oder in die Dürregebiete Afrikas, in die USA zu Buschfeuern oder auch nach Asien mit den immer stärkeren Monsun-Regenfällen zeigt das deutlich.

Wir befinden uns mitten im Klimawandel, das Eis im Nordpolarmeer schmilzt, am Polarkreis herrschen teils Temperaturen von +30°C!

Gebirge auf dem Weg nach Reykjavik...
Schneebedecktes Gebirge auf dem Weg nach Reykjavik…

Auf welche Beweise sollen wir noch warten? Etwa darauf, dass die Erde sich irgendwann auftut, der Teufel vor uns steht, und er sagt: Hey, ich mags ja schon warm, aber was ihr hier mit dem Klimawandel treibt, ist mir eine Nummer zu hoch!“
Oder warten wir auf einen Alien, der mit dem UFO landet und uns fragt, ob wir noch eine zweite Welt ganz in der Nähe hätten, da wir ja auf der ersten nun das Klima wissentlich völlig aus den Fugen bringen?

Ich weiß wirklich nicht, auf welche Beweise man noch warten soll!

Kurz gesagt: Der Klimawandel lässt sich nicht leugnen! Es bleibt keine Zeit mehr für dumme, blinde und / oder ignorante Machthaber oder Volksvertreter. Noch können wir die Klimaerwärmung bremsen, aber wenn wir jetzt nichts tun, verhungern wir, und saufen eher ab, als wir denken! Und wir hinterlassen unseren Nachkommen einen Kampf, den sie vielleicht nicht mehr gewinnen können! Wir machen die Erde zu einer lebensfeindlichen Welt.

Unsere Nachkommen werden uns dafür verfluchen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s