Flagge zeigen…

Jedes Jahr am 10. März findet in Deutschland die Aktion „Flagge zeigen für Tibet“ statt.
Tibet ist seit Jahrzehnten durch China besetzt, dort finden regelmäßig Menschenrechtsverletzungen statt, die tibetische Kultur soll weitgehend getilgt werden.
Mit der Kultur zerstört China auch die wunderbare Natur. Grund genug für mich, das Thema genauer zu betrachten…

Made in China

Es wächst, gedeiht das Reich der Mitte,
das Land, es geht sehr große Schritte.
Die Armut, sie geht schnell zurück,
dem Volk, ihm blüht so großes Glück.

Prestigeprojekte sind im Gange,
es dauert sicher nicht mehr lange,
bis China ist ein Global-Player,
– ganz oben – wird zum Weltversteher.

Bei Griechen hat es investiert
als die in Not, sich nicht geziert.
Und auch in Afrika ist man
parat als Helfer dann und wann.
Man investiert, man kauft und steckt
sich so ins Wirtschafts-Weltgeflecht.

Doch schaut man hier genauer hin,
erschließt sich einem erst der Sinn:
Man hilft so ohne Eigennutz
ganz sicher nicht: vielmehr aus Trutz.
Ein Absahnen steht auf dem Plan,
ein Ausweiten des Wachstumswahn‘.
Kein Vorwurf, denn ein jeder Staat
macht Politik auf diese Art.

Doch in dem Land des Lächelns ist
was glänzt nur Gold – ganz sicher nicht!
Vielmehr steckt eine dicke Made
in China, und sie wird die Tage
gar immer dicker, weil sie mästen
die Staaten aus dem stillen Westen.
Die schweigen Unrecht einfach tot,
sie sehen zu bei großer Not.
So nährt die Made sich behände
von Freiheit, Menschenrecht am Ende.
Frisst Religion und freies Denken,
lässt Kritiker die Häupter senken.

In Tibet wird ein stolzes Volk
zerstört, gedemütigt, verfolgt.
Besetzt seit beinah siebzig Jahren
wird radikal mit ihm verfahren.
Buddhismus – Religion des Friedens,
der Toleranz und die des Liebens,
wird attackiert, sie wird verbannt
aus Herzen, Köpfen und dem Land.

Jahrzehntealt ist Larung Gar
im osttibetischen Serthar.
Hier wurde lange schon gelehrt
Buddhismus, Frieden stets verehrt.
Für dieses Jahr, so steht der Plan,
es abzureißen: Welch ein Wahn!
Auch für die Mönche und die Nonnen
sind Glück und Freiheit so zerronnen.
In Lagern sitzen die nun ein
zur „Umerziehung“ soll dies sein.
Auf China sollen sie dort schwören,
und abschwören von ihren Lehren.

Doch nicht nur Tibet ist in Not,
ein jeder ist davon bedroht,
der eine andre Meinung hat
als die KP in diesem Staat.
Der Kritiker wird überwacht
und landet in Gefangenschaft.
Ihm drohen Folter und Gewalt,
und auch vor Mord macht man nicht Halt.

Der Westen schweigt, die Wirtschaft brummt
das Land scheint fröhlich und gesund.
Und doch ist es nur schöner Schein,
das Lächeln in dem Land allein.

Dies ist mein Gedicht zur Kampagne „Flagge zeigen für Tibet!“. Am 10. März jeden Jahres wird bundesweit in vielen Gemeinden und Städten die tibetische Flagge gehisst, als Zeichen gegen die chinesische Unterdrückung des tibetischen Volkes. Es freut mich ganz besonders, dass auch meine Heimatgemeinde Bodenheim sich dieses Jahr angeschlossen hat!

In China werden Tibeter, wie die Anhänger anderer Volksgruppen und Regimekritiker, systematisch unterdrückt, verfolgt, vertrieben und gebrochen. Ihre Kultur soll zerstört werden, alles was sie an ihre Unabhängigkeit und Eigenständigkeit möchte man verbieten und verschwinden lassen. Momentan wird das Lehrinstitut Larung Gar in Tibet abgerissen, buddhistische Nonnen und Mönche werden vertrieben, inhaftiert, sollen „umerzogen“ werden.

Dies ist aus Sicht der Menschenrechte sehr bedenklich. Zugleich lohnt sich auch ein Blick auf die Natur in Tibet, die immer weiter zerstört wird. Und Grund hierfür ist u.a. der Hunger nach Lithium! Ja, unsere Handy-, Laptop-Akkus tragen dort zur Ausbeutung und Zerstörung der Landschaft bei, ebenso wie der Boom von Elektro-Autos. Auch hier hat der ökologische Nutzen von Elektrofahrzeuge definitiv zwei Seiten der Medaille!

Mehr zu Tibets Natur und ihrer Bedrohung ist hier zu finden https://www.tibet-initiative.de/de/tibet/umwelt/

Und auch in meinem Garten darf natürlich die Flagge nicht fehlen… 🙂

Flagge zeigen im Garten
Flagge zeigen im Garten

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s